Refugees’ Library / Szenische Lesung

Seit 2013 arbeitet Marina Naprushkina unter dem Titel Refugees’ Library an einem Archiv von Gerichtszeichnungen. Die Künstlerin protokolliert auf diese Weise Anhörungen von Geflüchteten, bei denen über ihr Recht zu bleiben verhandelt wurde. Hauptintention ist es, diese wachsende Bibliothek Geflüchteten als Informationsmittel zur Verfügung zu stellen, um sich auf die eigenen Prozesse vorbereiten zu können, woran mittlerweile mehr als 20 freie Übersetzer*innen mitwirken. Mitglieder*innen der Initiative Neue Nachbarschaft / Moabit tragen in mehreren Sprachen eine Auswahl der Protokolle vor.

Veranstaltungsort: Studio Я