Keine Zeit für Kunst / No Time For Art / 10.09.2020 / Galerie Wedding

English version below ***

Liebe Freund*innen, ich lade Euch ein zu meiner Ausstellung “Keine Zeit für Kunst”, in Zusammenarbeit mit Moabit Mountain College // Dear friends, I cordially invite you to my exhibition “No Time For Art”.


Keine Zeit für Kunst
Eröffnung am Donnerstag, 10.09.2020 von 19 bis 22 Uhr
Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst
Eine Ausstellung mit Arbeiten von Marina Naprushkina & Moabit Mountain College
kuratiert von Nataša Ilić

Im Rahmen des Ausstellungsprogramms SoS (Soft Solidarity), konzipiert von Nataša Ilić und Solvej Helweg Ovesen
Küche: Mazen Alsawaf
Musik: Marsa Band: Anis (Gesang + Oud), Aladin (Gitarre + Geige), Majd (E-Bass), Rudy (Schlagzeug).

Keine Zeit für Kunst ist keine gewöhnliche Ausstellung, sondern vielmehr ein künstlerisches Statement von Marina Naprushkina und des Moabit Mountain College (MMC), das über die Arbeitsbedingungen in der Kunstwelt und darüber hinaus reflektiert.
Für Naprushkina und das Moabit Mountain College, welches auf der langjährigen Arbeit der Berliner Initiative Neue Nachbarschaft/Moabit aufbaut, bildet die Kunst eine Grundlage für alle anderen Disziplinen.

Mit einem interdisziplinären Ansatz und einer praxisorientierten Ausrichtung übernimmt das Moabit Mountain College die Galerie Wedding und verwandelt sie in einen Raum für gemeinsame künstlerische Praxis, der allen Menschen offen steht. MMC bringt professionelle Künstler*innen und Autodidakten zusammen, um die Praxis sozial engagierter und partizipatorischer Kunst für Menschen mit unterschiedlichem Bildungs- und kulturellen Hintergründen zu ermöglichen. In diesem Kontext erweitert und definiert die Ausstellung von Marina Naprushkina und dem Moabit Mountain College das Konzept der Sozialen Skulptur und die Tradition der sozial engagierten Kunst neu, welche herkömmliche Kunstinstitutionen und die üblichen Ausstellungsformate in Frage stellt.

Die Ausstellung umfasst Werke in verschiedenen Formaten, die sich mit Fragen der kollektiven Kreativität und der kritischen Auseinandersetzung mit den Begriffen Solidarität, Arbeit, Produktivität und sozialem Ungehorsam im Bereich der künstlerischen Produktion und in der Gesellschaft im Allgemeinen befassen.

Das Video „August“ (2020) präsentiert kurze Sequenzen, die in Minsk aufgenommen wurden und aktuelle Ereignisse des Sommers 2020 dokumentieren. Nach der Fälschung der Wahlergebnisse durch die Regierung in Belarus hat die Bürgerprotestbewegung alle Städte des Landes erreicht. Schon heute können diese Proteste als eine der größten Widerstandsbewegungen in der europäischen Geschichte der letzten Jahrzehnte betrachtet werden.

August.PNG

***

No Time For Art
Opening on 10.09.2020 from 7pm to 10pm
11.09. – 31.10.2020 /  Galerie Wedding – Raum für zeitgenössische Kunst
An exhibition by Marina Naprushkina & Moabit Mountain College 
curated by Nataša Ilić
Within the frame of the exhibition programme SoS (Soft Solidarity), conceived by Nataša Ilić and Solvej Helweg Ovesen
with Moabit Mountain College
Kitchen: Mazen Alsawaf
Music: Marsa Band

No Time for Art is not an ordinary exhibition, but rather an artistic statement by the artist Marina Naprushkina and the Moabit Mountain College (MMC), who together reflect on working conditions in the art world and beyond.
Naprushkina and Moabit Mountain College, building on the long-standing work of the Berlin initiative Neue Nachbarschaft/Moabit, consider art forms as a foundation for all other disciplines.

With an interdisciplinary and pragmatic approach, Moabit Mountain College will take over Galerie Wedding and transform it into a space for shared artistic practice open to people of all ages and backgrounds. MMC brings together professional artists and autodidacts to enable the practice of socially engaged and participatory art for people from different educational and cultural backgrounds. Within this context, the exhibition by Marina Naprushkina and Moabit Mountain College expands and redefines the concept of social sculpture and the tradition of socially engaged art, which largely questions conventional art institutions and exhibition formats.

The exhibition includes works from different media that address questions of collective creativity and critically examine the notions of solidarity, work, productivity and social disobedience in the sphere of artistic production and in society in general.

The video „August“ (2020) presents short sequences shot in Minsk that document current events from the summer of 2020. After the forgery of the election results by the government in Belarus, the citizens‘ protest movement reached all cities in the country. Already today, these protests can be considered one of the biggest resistance movements in European history.

Comments are closed.